Alle Artikel zeigen – Archiv

Inspirationsquelle für die zukünftige Gestaltung von Spielräumen

Bonn/Zürich. Die Bundeskunsthalle weckt den Spieltrieb bei Kindern und Erwachsenen. Mit Spielskulpturen für Kinder, Filmen, Fotografien und Objekten führt die in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle Zürich entstandene Ausstellung „The Playground Project“ (Dauer: bis 28. Oktober) durch über 100 Jahre Spielplatz und zeigt, was jenseits vom Standard alles möglich ist. Die gezeigten Spielobjekte laden zudem zum Kriechen, Rutschen und Verstecken ein.

mehr lesen

Writing the Mountains in St. Ulrich

St. Ulrich im Grödental (Südtirol). Entstanden als Parallelevent zur „Manifesta 7“ findet die Biennale „Gherdëina“ bereits zum sechsten Mal in St. Ulrich im Grödental (Südtirol) statt und wird von Adam Budak kuratiert. Dieses Jahr wird sich die Ausstellung mit eigens konzipierten Werken zeitgenössischer Kunst erstmals über den öffentlichen Raum des Dorfzentrums hinaus ausweiten.

mehr lesen

August Macke Haus Museum: Cut-out trifft Scherenschnitt

Bonn. Scherenschnitt und Schattenbild waren bevorzugtes Medium des Künstlers Ernst Moritz Engert. Das Museum August Macke Haus widmete dem Künstler, der 1913 an der von August Macke initiierten „Ausstellung Rheinischer Expressionisten“ beteiligt war, 2014 eine umfangreiche Schau. Der „Silhouettenschneider der Avantgarde“ steht diesmal aktuell als Pate für die Ausstellung „Schnittstelle“ im Museum, die bis zum 4. November gezeigt wird.

mehr lesen

Rubenspreisträger Vajiko Chachkhiani gastiert in der Bundeskunsthalle

Bonn. Die Flutwasserkatastrophe vor drei Jahren in Tiflis, die auch den Zoo unter Wasser setzte, und in diesem Chaos viele Tiere aus den Gehegen ausbrachen, darunter ein weißer Tiger, der einen Mann tötete, diente als Vorlage für das Skript der Ausstellung „Heavy Metal Honey“ des georgischen Künstlers und Filmemacher Vajiko Chachkhiani. Die Bundeskunsthalle zeigt sein höchstinteressantes und zugleich verstörendes Werk bis zum 7. Oktober in der Ostgalerie.

mehr lesen

Wege des Barock im Museum Barberini

Potsdam. Das Museum Barberini zeigt vom 13. Juli bis 6. Oktober kommenden Jahres die Ausstellung „Wege des Barock – Die Nationalgalerien Barberini Corsini in Rom.“ 54 Meisterwerke aus den Sammlungen der Palazzi Barberini und Corsini sind zu Gast in Potsdam, darunter eines der bedeutendsten Werke Caravaggios, sein 1589/99 entstandenes Gemälde Narziss.

mehr lesen

Monika Kil wird neue Rektorin an der Alanus Hochschule

Alfter. Monika Kil wird neue Rektorin an der Alanus Hochschule.
Der Senat der staatlich anerkannten Kunsthochschule wählte die Erziehungswissenschaftlerin Monika Kil zur akademischen Leitung. Kil löst damit im Herbst Stefan Hasler ab, der seit Sommer letzten Jahres das Amt kommissarisch innehat.

mehr lesen

Das Spiel mit Illusion und Wirklichkeit – „Aber jetzt – jetzt aber“

Bad Godesberg. „Eigentlich sind die Räume des Hauses an der Redoute in Bad Godesberg schon voll, auch wenn sie noch leer sind.“ Das sei, so Reinhard Lättgen in seiner Einführung zur gutbesuchten Vernissage „Aber jetzt – Jetzt aber“ der Künstlergruppe „Jetzt“, wohl der barocken Ausstattung geschuldet. Die denkmalgeschützten Räume stehen im Kontext zu einer neuen Ausstellung zeitgenössischer Werke, und mit den großen barocken Themen Abbild, Illusion und Wirklichkeit hantieren die beteiligten sieben Künstler spielerisch.

mehr lesen

„Unlimited“ in Messehalle 1 war der Renner der Art Basel

Die Art Basel bewies einmal mehr, dass sie die bedeutendste Kunstmesse der Welt ist. Renommierte Galerien aus aller Welt gaben sich in der Schweiz ein Stelldichein, um Arbeiten des 20. und 21. Jahrhunderts zu zeigen. In Zahlen: 291 Galerien aus 35 Länden, die die Werke von rund 4000 Künstlern präsentierten.

mehr lesen

Junge Kunst aus Dänemark im Kunstmuseum Bonn

Bonn. Er ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Die Rede ist vom „Dorothea von Stetten-Kunst-Preis“, der nun bereits zum 18. Mal vergeben wurde. Aktueller Preisträger ist der Iraker Masar Sohail. Sohails Filmprojekt „The Republic of T.M.“ ist Teil einer Gruppenausstellung mit den beiden Künstlern Amalie Smith und Amitai Romm. Das Projekt wird bis zum 30. September im Kunstmuseum Bonn gezeigt.

mehr lesen

Goshka Macuga International Institute of Intellectual Co-operation

Nürnberg. „Goshka Macuga International Institute of Intellectual Co-operation“ nennt sich die Ausstellung, die das Staatliche Museum für Kunst- und Design Nürnberg in Kooperation mit dem Germanischen Nationalmuseum Nürnberg vom 13. Juli bis zum 16. September zeigt. Im Zentrum steht die 1967 geborene polnisch-britische Künstlerin Goshka Macuga.

mehr lesen

Energie für den Planetary Garden

Palermo. Ein Kreislauf mit unbestimmtem Ende: Der amerikanische Künstler Michael Wang stellt bis zum 4. November auf der Biennale Manifesta 12 in Palermo sein Projekt „The Drowned World” vor, in dem er den Zusammenhang von Natur, Leben und Technologie thematisiert.

mehr lesen

Hommage an den großen Magier Jannis Kounellis im MKM Duisburg

Duisburg. Wenn Künstlerheroen a la Anselm Kiefer, Bernar Venet, Michael Sailstorfer, Ayse Erkmen, Sun Xun und Timm Ulrichs, nicht zu vergessen, Markus Lüpertz, gemeinsam eine Örtlichkeit aufsuchen, muss der Anlass schon etwas ganz besonderes sein. In der Tat: Objekt für das illustre Stelldichein war das MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg, das unter dem Ausstellungstitel „Kunst & Kohle“ bis zum 28. Oktober eine Hommage an Jannis Kounellis zeigt.

mehr lesen

Walter Dohmen – Arbeiten auf Papier aus 5 Jahrhunderten

Aachen. Die Grafische Sammlung der Stadt Aachen konnte mit Unterstützung der Heinz-Heinrichs-Gedächtnisstiftung ein Konvolut von 42 grafischen Blättern aus fünf Jahrzehnten von dem in Langerwehe lebenden und bedeutenden Künstler Walter Dohmen erwerben. Das Suermondt-Ludwig-Museum wird sie vom 16. Juni bis 14. Oktober in der Ausstellung „Walter Dohmen – Arbeiten auf Papier aus 5 Jahrzehnten. Neuerwerbungen“ präsentieren.

mehr lesen

Schichten – Möbeldesign vom Klassizissmus bis zur Moderne

Neuwied. Das Roentgen-Museum Neuwied rückt mit der Ausstellung „Schichten. Möbeldesign vom Klassizismus bis zur Moderne“ (Dauer: 17. Juni bis 4. November) ein Material in den Fokus, das häufig, jedoch fälschlicherweise als minderwertig abqualifiziert wird: Es geht um Sperrholz, beziehungsweise Schichtholz.

mehr lesen

Rita Rohlfing erhält Leo-Breuer-Förderpreis

Bonn. Die Kölner Künstlerin Rita Rohlfing erhält den mit 5.000 Euro dotierten diesjährigen Leo Breuer-Preis. Die Gesellschaft für Kunst und Gestaltung wird ab dem 20. September aus Anlass der Preisverleihung eine Einzelausstellung mit Rita Rohlfing zeigen. Die Preisübergabe findet am 21. September im LVR-LandesMuseum Bonn statt.

mehr lesen

Sonderausstellung im Mittelrheinmuseum – Die Malerfamilie Zick

Koblenz. Ist künstlerisches Talent vererbbar? Oder kann man Kunst lernen? Die Sommerausstellung des Mittelrhein-Museums (9. Juni bis 30. September) widmet sich der Maler-Familie Zick, die über fünf Generationen bedeutende Künstler hervorbrachte. Manche malten Deckengemälde mit griechischen Göttern, andere stellten Tiere dar. Die einen arbeiteten für Erzbischöfe und Kurfürsten, die anderen illustrierten Bücher für den kleinen Geldbeutel.

mehr lesen

Sigmar Polkes „Fotoshooting“ im Museum Morsbroich

Leverkusen. „Sigmar Polke Fotografien 70 – 80“ lautet der Titel einer sehenswerten Ausstellung im Museum Morsbroich. Die bis zum 2. September gezeigte Schau mit 500 Arbeiten präsentiert ein umfangreiches Konvolut bisher unveröffentlichter Fotografien, ungesehene Dokumente des „Dabeiseins“ / alchemistisch angehauchte „Linsenflirts“.

mehr lesen

Kunstmuseum Bonn zeigt Hans Hartungs Spätwerk

Bonn/Antibes. In den 40er und 50er Jahren ein Weltstar, dann für einige Zeit von der Bildfläche verschwunden, erlebt Hans Hartung in Bonn so eine Art Wiedergeburt. Einen umfassenden Einblick in sein expressives Werk der Jahre
1962 bis 1989 bietet das Kunstmuseum von Donnerstag, 24. Mai bis Sonntag, 19. August in der Ausstellung „Hans Hartung. Malerei als Experiment“ in Kooperation mit der Fondation Hans Hartung et Anna-Eva Bergman, Antibes.

mehr lesen

Mappenkurs startet im Oktober am Alanus Werkhaus in Alfter

Alfter: Alanus Werkhaus in Alfter führen.
Alfter: Im Werkhaus der Alanus Hochschule startet am 29. Oktober der neue „Mappenkurs“: Der fünfmonatige Orientierungskurs dient der Studienvorbereitung und richtet sich an Interessenten aller künstlerischen Berufs- und Studienrichtungen.

mehr lesen

Von Fremden Ländern in Eigenen Städten

Düsseldorf. Rund um den Düsseldorfer Hauptbahnhof realisiert sich ein letzter Moment urbanen Lebens in seiner ganzen Härte, Heterogenität und Schönheit. Das Viertel zeigt sich als letzter unerforschter urbaner Raum der Stadt, der aktuell nach seiner Zukunft sucht. Hier setzt „Von fremden Ländern in eigenen Städten“ an, ein interdisziplinäres Projekt rund um den Düsseldorfer Hauptbahnhof.

mehr lesen

Gerhard Richter im Museum Barberini in Potsdam

Potsdam. „Gerhard Richter. Abstraktion“ heißt die Ausstellung, die das Museum Barberini in Potsdam mit dem Malerweltstar vom 30. Juni bis zum 21. Oktober zeigt und den großen Bogen von den 1960er Jahren bis zu neuen Arbeiten schlägt.

mehr lesen