Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Käthe Kollwitz Museum Köln

+ Google Karte
Neumarkt 18-24
Köln, Nordrhein-Westfalen 50667 Deutschland
0221 227-2899 museum@kollwitz.de

Juni 2019

Anja Niedringhaus – Bilderkriegerin – Was vom Krieg bleibt, sind die Fotos

20. Juni
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 0:00 Uhr beginnt und bis zum 30. Juni 2019 wiederholt wird.

Käthe Kollwitz Museum Köln, Neumarkt 18-24
Köln, Nordrhein-Westfalen 50667 Deutschland
+ Google Karte

Köln: Mehr als ein Vierteljahrhundert berichtet Anja Niedringhaus (1965–2014) von Kriegsschauplätzen in aller Welt: dem Balkan, Irak, Libyen und immer wieder Afghanistan. Als die Fotografin dort vor fünf Jahren, während der Berichterstattung über die Präsidentschaftswahl, am 4. April 2014 im Alter von 48 Jahren von einem Attentäter erschossen wird, hinterlässt sie ein beeindruckendes OEuvre.

Mehr erfahren »

Oktober 2019

Ausstellungseröffnung: Berliner Realismus – Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix

11. Oktober
Käthe Kollwitz Museum Köln, Neumarkt 18-24
Köln, Nordrhein-Westfalen 50667 Deutschland
+ Google Karte

Köln: Rau, ruppig und politisch unbequem: Die Berliner Kunst zur Kaiserzeit besitzt Sprengkraft. Von Wilhelm II. mit dem Verdikt der „Rinnsteinkunst“ belegt, widmen sich Künstler der Berliner Secession um 1900 erstmals dezidiert sozialen Themen. Sie begründen eine spezifisch berlinische Tradition des sozialkritischen Realismus.

Mehr erfahren »

Berliner Realismus – Von Käthe Kollwitz bis Otto Dix

12. Oktober
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung, die im Abstand von 1 Tag(en) um 0:00 Uhr beginnt und bis zum 5. Januar 2020 wiederholt wird.

Käthe Kollwitz Museum Köln, Neumarkt 18-24
Köln, Nordrhein-Westfalen 50667 Deutschland
+ Google Karte

Köln: Rau, ruppig und politisch unbequem: Die Berliner Kunst zur Kaiserzeit besitzt Sprengkraft. Von Wilhelm II. mit dem Verdikt der „Rinnsteinkunst“ belegt, widmen sich Künstler der Berliner Secession um 1900 erstmals dezidiert sozialen Themen. Sie begründen eine spezifisch berlinische Tradition des sozialkritischen Realismus.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren