Eheleute Stephanie und Wolfgang Bohn fördern Bonner Kunstpreis

Bonn. Der Bonner Kunstpreis ist vorerst für die nächsten zehn Jahre gesichert. Nachdem sich die IVG-Stiftung als langjähriger Förderer aus dem Projekt herausgezogen hatte, schien die Zukunft dieses prestigeträchtigen Preises, der in einem zweijährigen Rhythmus vergeben wird, in weiter Ferne. Dank der neuen Sponsoren Stephanie und Wolfgang Bohn aus Bonn dürften die nächsten fünf Kunstpreise somit in „trockenen Tüchern“ sein. Stephanie Bohn hat darüber hinaus eine langjährige Beziehung zum Bonner Haus. Sie war 20 Jahre lang Vorsitzende des Fördervereins „Verein der Freunde“ des Kunstmuseum Bonn. Gemeinsam mit ihrem Mann sammelt sie zeitgenössische Kunst.

5.000 Euro für Ankauf

Die neue Ausschreibung des Kunstpreises, die jetzt startet, nahm das Kunstmuseum Bonn zum Anlass, zum einen die neuen Förderer dieses „hochkarätigen und regional einzigartigen Preises“, wie Stephan Berg, Intendant des Bonner Hauses, bemerkte, willkommen zu heißen und Preis und neues Sammlungsvorhaben zu erörtern. Stephanie und Wolfgang Bohn werden wie bereits ihr Vorgänger, die IVG-Stiftung, den Kunstpreis mit 10.000 fördern. Mit dem Geld wird das Stipendium unterstützt, mit dem die Gewinnerin oder der Gewinner das Auslandsstipendium finanzieren kann. Zusätzlich stiftet das Ehepaar weitere 5.000 Euro, um einen Ankauf aus der Bonner Kunstpreis-Ausstellung für die Sammlung des Kunstmuseum Bonn zu ermöglichen. Ferner kommen, wie bisher, weitere 20.000 Euro von der Bundesstadt Bonn, so dass sich das Gesamtvolumen auf insgesamt 45.000 Euro beläuft.

Der im Jahr 1985 begründete Bonner Kunstpreis für die Künstlerinnen und Künstler aus der Region wird im Rhythmus von zwei Jahren vergeben. Seit seiner Neukonzipierung im Jahr 2009 ist der Kunstpreis zudem an ein drei bis sechsmonatiges internationales Arbeitsstipendium in einer frei wählbaren europäischen Metropole gekoppelt. Eine Ausstellung des Preisträgers mit Katalog im Kunstmuseum Bonn gehört zum Preisumfang. Über die Preisvergabe entscheidet eine Experten-Jury, zu der auch der aktuelle Preisträger Matthias Wollgast aus Düsseldorf zählt. pk

 

BU:

Die neuen Förderer des Bonner Kunstpreises: Stephanie und Wolfgang Bohn.
Foto: Peter Köster