(Blog 00466)

 

Bonn. Mit einem besonderen Dank seitens der Kuratorin Sidika Kordes (Mitglied im BBK Bonn, Rhein-Sieg) an das Frauenmuseum (FM) für die Unterstützung des Projektes, wurde im FM die Ausstellung „Zwischenbilanz Bonn – Opole Bilans tymczasowy Bonn–Opole dialog międzykulturowy“ eröffnet. Beteiligt an diesem vom Kulturwerk BBK Bonn, Rhein-Sieg präsentierten Projekt, das Gemeinsamkeiten und Unterschiede der deutschen und polnischen Kultur am Beispiel der beiden Städte Bonn und Oppeln beschreibt, so Sidika Kordes, sind neben ihr, die polnischen Künstlerinnen Romualda Anioł-Lubas, Malwina Mielniczuk und Alicja Kostrzewa.

Anlass für die Ausstellung „Zwischenbilanz  Bonn – Opole Bilans tymczasowy Bonn–Opole dialog międzykulturowy“ ist das 20-jährige Jubiläum der Städtefreundschaft Bonn-Oppeln. Seit 2005 findet ein regelmäßiger Kulturaustausch zwischen dem BBK Bonn/Rhein-Sieg (Bundesverband Bildender Künstlerinnnen- und Künstler) und Polen statt. Darauf verwies die langjährige Vorsitzende des BBK Bonn-Rhein-Sieg, Almuth Leib, in ihrer    Begrüßungsrede. „Es ist nunmehr der 13. Austausch mit Polen“, so Leib, die maßgeblich diesen Polen-Austausch seit Jahren mit befördert. Sidika Kordes kündigte sie auf der Veranstaltung mit den Worten an: „Sie ist die Königin der deutsch – polnischen Kulturarbeit“.

Neben Oppeln zählen u.a. Kattowitz und Warschau zu den gemeinsamen Ausstellungsorten. Dies werde sich auch im nächsten Jahr so fortsetzen, so Almuth Leib, die sich im übrigen eine erweiterte Künstlerbeteiligung vorstellen könnte. Neben polnischen Künstlerinnen- und Künstlern und BBK-Mitgliedern könnten sich auch Kolleginnen- und Kollegen aus Potsdam hinzugesellen, denn immerhin  bestehe ja auch zwischen Bonn und Potsdam eine Städtpartnerschaft. Was Warschau anlangt, so wird der BBK Bonn, Rhein-Sieg am 6. Januar 2018 im Künstlerforum Bonn ein neues Kunstprojekt starten.

Die gegenwärtige Ausstellung im Frauenmuseum endet indes am 1. November.

Im Anschluss daran wird das Projekt vom 10. bis 29. November im Foyer des Stadthauses, Berliner Platz 2, 53111 Bonn gezeigt. PK

 

BUS:

„Wurstbande“, Graffiti, Oppeln, 2017-10-09

Foto auf AluDiabond, 45 x 30 cm. Foto: Peter Köster

Kunst als Brücke zwischen den beiden Kulturen. Städtefreundschaft Bonn – Opole  2017. Kanaldeckel von Sidika Kordes. 2017, Oppeln. Foto: Peter Köster