Alle Artikel zeigen – Archiv

Max Pechsteins „Tänzer“ neu im Folkwang Museum Essen

Max Pechsteins „Tänzer“ neu im Folkwang Museum Essen

Essen. Der Folkwang-Museumsverein hat für die Sammlung des Museum Folkwang bei „Ketterer Kunst“, München, das Gemälde „Tänzer“ von Max Pechstein (1881–1955) ersteigert. Damit erweitert das Museum Folkwang seine Sammlung an Expressionisten um eine bedeutende Arbeit aus der Brücke-Zeit des Künstlers.

mehr lesen
Ausstellung erinnert an fünf Bonner Künstler

Ausstellung erinnert an fünf Bonner Künstler

Bonn war von 1949 bis 1990 die Bundeshauptstadt, und nach den Wirren des zweiten Weltkriegs orientierten sich Politik und Kultur neu. Die fünf Künstler, an die in dieser Ausstellung erinnert wird, schufen ihre meisten Werke in der Zeit der Bonner Republik. Diese Künstler sind Zeit- und Kunstzeugen der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts, sie setzten sich mit den damals aktuellen Kunstströmungen auseinander, entwickelten ihre eigene Handschrift. Ihre Werke zeigen uns immer noch eine Aktualität, die es wert ist, nicht vergessen zu werden.

mehr lesen
Von der Heydt Museum zeigt Oskar Schlemmer – Komposition und Experiment

Von der Heydt Museum zeigt Oskar Schlemmer – Komposition und Experiment

Wuppertal. Bis zum 23. Februar zeigt das Von der Heydt-Museum Wuppertal die Ausstellung: Oskar Schlemmer – Komposition und Experiment“. Schlemmer (1888-1943) war einer der bedeutendsten und einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Vielseitig wie kaum ein anderer war er als Maler, Wandgestalter, Graphiker, Bildhauer und Bühnenbildner tätig.

mehr lesen
Ausstellungsprogramm 2020 im Bonner Kunstmuseum

Ausstellungsprogramm 2020 im Bonner Kunstmuseum

Bonn. Auch im Ausstellungsprogramm des Kunstmuseums Bonn spielt das Beethovenjubiläum 2020 eine zentrale Rolle. Anlässlich des 250. Geburtstages des in Bonn geborenen Komponisten findet vom 18 Juni bis 1. November die Sonderausstellung „Sound and Silence“ statt.

mehr lesen
Wallraf-Richartz-Museum Köln würdigt Rembrandt in zwei Schauen

Wallraf-Richartz-Museum Köln würdigt Rembrandt in zwei Schauen

Köln. Rembrandt-Jahr im Wallraf-Richartz-Museum Köln: Am 4. Oktober 2019 jährte sich der Todestag von Rembrandt (1606 bis 1669) zum 350. Mal. Deshalb feiert das Wallraf-Richartz-Museum den weltberühmten Künstler in diesem Herbst/Winter mit gleich zwei Ausstellungen als Maler und als Radierer. Den Auftakt machte die Sonderschau „Rembrandts graphische Welt“ mit einer feinen Auswahl von 30 Radierungen aus der Hand des niederländischen Meisters. Sie ist bis zum 12. Januar 2020 zu sehen.

mehr lesen
Städel Museum Frankfurt würdigt Vincent van Gogh

Städel Museum Frankfurt würdigt Vincent van Gogh

Frankfurt/Main. Das Städel Museum in Frankfurt widmet dem Maler Vincent van Gogh (1853–1890) eine umfassende Ausstellung. Titel der Schau: „Making Van Gogh. Geschichte einer deutschen Liebe.“ Im Zentrum dieser bis zum 16. Februar 2020 laufenden Ausstellung steht die Entstehung des „Mythos van Gogh“ um 1900 sowie die Bedeutung seiner Kunst für die Moderne in Deutschland.

mehr lesen
„Traum und Mythos Orpheus in der Modernen Kunst“

„Traum und Mythos Orpheus in der Modernen Kunst“

Bonn. Ein Korbsessel mit Stickbezug, der einen Leier spielenden Orpheus mit Tieren zeigt. Das Möbel setzt nicht nur optisch ein Zeichen, es ist zugleich das Schlüsselwerk der neuen Ausstellung „Traum und Mythos Orpheus in der Modernen Kunst“, die das Museum August Macke Haus bis zum 16. Februar 2020 gemeinsam mit der Jubiläumsgesellschaft BTHVN präsentiert.

mehr lesen
Von der Heydt Museum zeigt Else Lasker-Schüler und die Avantgarde

Von der Heydt Museum zeigt Else Lasker-Schüler und die Avantgarde

Wuppertal. Im Rahmen des Programms der Stadt Wuppertal „Meinwärts. 150 Jahre Else Lasker-Schüler“ widmet das Von der Heydt-Museum der Künstlerin und Dichterin Else Lasker-Schüler eine Ausstellung, die ihr Werk im Kontext der Avantgarde der Zeit präsentiert. Die sehenswerte Schau endet am 16. Februar 2020.

mehr lesen
Bundeskunsthalle zeigt „California Dreams“: San Francisco – Ein Porträt

Bundeskunsthalle zeigt „California Dreams“: San Francisco – Ein Porträt

Bonn. „If you’re going to San Francisco. Be sure to wear some flowers in your hair“… Scott McKenzies Welthit ist eine Hommage an die Stadt am Pazifik. Auch wenn die Hippi Ära (Markenzeichen: Blumen im Haar) mittlerweile Geschichte ist, so weht doch noch immer ein Hauch der Flower-Power-Zeit durch San Francisco. Die Ausstellung „California Dreams“, die bis zum 12. Januar 2020 in der Bundeskunsthalle in Bonn zu sehen, zeichnet ein Bild dieser historischen Metropole.

mehr lesen
Surreale Comicwelten von „MŒBIUS“ im Max Ernst Museum Brühl

Surreale Comicwelten von „MŒBIUS“ im Max Ernst Museum Brühl

Brühl. Nach der viel beachteten Sonderausstellung mit der zeitgenössischen portugiesischen Künstlerin Joana Vasconcelos, entführt das Max Ernst Museum Brühl nun zum Abschluss des Ausstellungsjahres 2019 in die visionäre Welt des französischen Comiczeichners und Szenaristen Jean Giraud alias Moebius. Die Ausstellung „MŒBIUS“ wird bis zum 16. Februar 2020 gezeigt.

mehr lesen
Hochkarätige Kunst im KAT_A in Bad Honnef/Rhöndorf

Hochkarätige Kunst im KAT_A in Bad Honnef/Rhöndorf

Bad Honnef/Rhöndorf. Die hochkarätigen Kunstwerke, die im KAT_A in Bad Honnef/Rhöndorf gezeigt werden, entstammen größtenteils der privaten Sammlung von Andra Lauffs-Wegner. Im „KAT¬_ A“ präsentiert sie seit 2014 in Wechselausstellungen herausragende künstlerische Positionen. Bis März 2020 zeigt sie in einem Dialog die beiden Konzeptkünstler Thomas Schütte und Andreas Schmitten. Im Anschluss daran plant sie eine Ausstellung mit Ina Genzken und Wolfgang Tillmanns.

mehr lesen
Bauhaus Museum Dessau begründet neue Ära

Bauhaus Museum Dessau begründet neue Ära

Dessau. Das Dessauer Museum ist nach Weimar (Eröffnung erfolgte im April) das zweite neue Bauhausmuseum, das 2019 öffnet. Die Ausstellung „Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung“ wird bis zum 31. Oktober im neuen Dessauer Kunsttempel gezeigt.

mehr lesen
Neues Sauerlandmuseum Arnsberg startet mit August Macke

Neues Sauerlandmuseum Arnsberg startet mit August Macke

Arnsberg. Das Sauerland-Museum in Arnsberg (Hochsauerlandkreis) wird dank des nun fertiggestellten Neubaus noch stärker mit Wechselausstellungen an die Öffentlichkeit treten können. Den Auftakt macht August Macke. Bis zum 8. Dezember zeigt das Haus in einer Sonderausstellung den Künstler unter dem Titel: „August Macke – ganz nah“.

mehr lesen
Waldfrieden in Wuppertal zeigt Plastiken von Joan Miró

Waldfrieden in Wuppertal zeigt Plastiken von Joan Miró

Wuppertal/Yorkshire/Barcelona. Das MoMA New York würdigte den Maler Joan Miró noch im Juni diesen Jahres mit einer großen Einzelausstellung. Nun zeigt der Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal bis zum 24. November mit zwölf zum Teil großformatigen Arbeiten den Plastiker Miró. Titel der Ausstellung: „Joan Miró – Skulpturen 1970 bis 1982“.

mehr lesen
Anja Kleemann-Jacks stellt aus  bei der „Kunst in Unkeler Höfen“

Anja Kleemann-Jacks stellt aus bei der „Kunst in Unkeler Höfen“

Unkel (Rhein): Wasserthemen stehen im Fokus ihres schöpferischen Interesses. Mit ihrer Kamera erforscht die Künstlerin Anja Kleemann-Jacks das wertvolle Nass, mit kontrastreichen Schwarz-Weiß-Aufnahmen entführt sie an Küsten und Ufer. … Die Kunsttage „Unkeler Höfe“ setzen im Spannungsfeld von kultureller Geschichte und Architektur Akzente.

mehr lesen
„Zuhause – Familienbilder“ – Frauenmuseum zeigt Alexandra Weidmann

„Zuhause – Familienbilder“ – Frauenmuseum zeigt Alexandra Weidmann

Bonn. Alexandra Weidmanns erste Ausstellung im Frauenmuseum Bonn war eine Hommage an die Fotojournalistin Marie Goslich, deren Fotoarbeiten die Berliner Künstlerin inspirierten. In ihren aktuell gezeigten Ölbildern greift Weidmann erneut die Fotografien von Marie Goslich auf. „Zuhause – Familienbilder“ heißt die bis zum 25. September gezeigte Bonner Ausstellung.

mehr lesen
Papierlandschaften im Siebengebirgsmuseum Königswinter

Papierlandschaften im Siebengebirgsmuseum Königswinter

Königswinter. Erste Eindrücke, Spontanität, Frische, Natürlichkeit – das sind Assoziationen, die der Betrachter mit Zeichnungen und Arbeiten auf Papier verbindet. Nirgends ist man der Künstlerin, dem Künstler in seinem kreativen Schaffensprozess näher, als wenn man eine Skizze oder Studie auf Papier betrachtet. Bis zum 27. Oktober zeigt das Siebengebirgsmuseum in Königswinter bei Bonn die Ausstellung: „Mit Pinsel und Feder – Landschaften auf Papier.“

mehr lesen