Alle Artikel zeigen – Archiv

David Czupryn und Jochen Mühlenbrink im Kunstmuseum Solingen

David Czupryn und Jochen Mühlenbrink im Kunstmuseum Solingen

Solingen. Mit der Ausstellung „David Czupryn und Jochen Mühlenbrink“ zeigt das Kunstmuseum Solingen vom 12. März bis zum 26. April zwei Düsseldorfer Künstler, die ihre Karriere mit der Teilnahme an der Internationalen Bergischen Kunstausstellung im Kunstmuseum Solingen gestartet haben.

mehr lesen
Verleihung des JUSTUS BIER PREISES FÜR KURATOREN

Verleihung des JUSTUS BIER PREISES FÜR KURATOREN

Brühl: Der wissenschaftliche Leiter des Max Ernst Museum Brühl des LVR, Dr. Jürgen Pech, und die Ko-Kuratorin Friederike Voßkamp werden für das Ausstellungsprojekt und die Publikation Ruth Marten – Dream Lover mit dem Justus Bier Preis für Kuratoren 2019 ausgezeichnet.

mehr lesen
„Ida Dehmel-Kunstpreis“ der GEDOK geht an Susanne Krell

„Ida Dehmel-Kunstpreis“ der GEDOK geht an Susanne Krell

Bonn/Neuwied. Der neue bundesweit ausgeschriebene „Ida Dehmel-Kunstpreis“ der GEDOK 2020 für Bildende Kunst ist der Konzeptkünstlerin Susanne Krell (GEDOK Bonn) zuerkannt worden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird ihr am Mittwoch, 4. März um 19 Uhr im Rahmen einer Einzelausstellung im Kunstmuseum Bonn verliehen. „Zur Zeit und weiter“ heißt diese bis zum 29. März gezeigte Schau.

mehr lesen
„Mit Stich und Faden“ im Museum August Macke Haus

„Mit Stich und Faden“ im Museum August Macke Haus

Bonn. „Mit Stich und Faden. Expressionistische und Zeitgenössische Kunst Im Gegenüber“, ist die Ausstellung betitelt, die das Museum August Macke Haus vom 6. März bis 7. Juni zeigt. Die Ausstellung „Mit Stich und Faden“ untersucht erstmals das Phänomen des Stickens innerhalb der Kunst des Expressionismus.

mehr lesen
Couven Museum Aachen zeigt „Wir Nachkriegskinder“

Couven Museum Aachen zeigt „Wir Nachkriegskinder“

Aachen: Die Ausstellung „Wir Nachkriegskinder. Alltag zwischen Not und Nierentisch“, die bis zum 29. März im Couven Museum Aachen gezeigt wird, widmet sich den Alltagsnöten, aber auch den kleinen Triumphen in der „schlechten Zeit“ nach dem Zweiten Weltkrieg, als mit dem Land die alten Gewissheiten in Trümmern lagen.

mehr lesen
LVR-Kultur bewegt mehr als 3,1 Millionen Menschen

LVR-Kultur bewegt mehr als 3,1 Millionen Menschen

Köln. Im zurückliegenden Jahr konnte der Landschaftsverband Rheinland (LVR) mit seinen Kultur-Angeboten überzeugen: Über 3,1 Millionen Menschen interessierten sich für die rheinische Kultur. Davon haben über 1,2 Millionen Gäste die vierzehn Museen des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) besucht.

mehr lesen
Freiwilliges soziales Jahr Kultur im Arp-Museum, Rolandseck

Freiwilliges soziales Jahr Kultur im Arp-Museum, Rolandseck

Remagen. Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck bietet jungen Leuten bis Mindestalter 28 Jahre, die Chance, ein sogenanntes Freiwilliges Soziales Jahr Kultur (FSJ Kultur) zu absolvieren. Start ist der 20. September 2020. Bis zum 15. März können Interessierte sich online für diese Stelle bewerben.

mehr lesen
„Eleonore, Emilie, Elise – Beethoven im Frauenmuseum

„Eleonore, Emilie, Elise – Beethoven im Frauenmuseum

Bonn. Das Beethoven-Jahr ist nun auch im Frauenmuseum (FM) angekommen: „Eleonore, Emilie, Elise – Beethoven und die Frage nach den Frauen im Bonn des 18. Jahrhunderts, im Land der Sehnsucht, in der Musik“ lautet die vom 2. Februar bis zum 8. November gezeigte Ausstellung.

mehr lesen
Max Pechsteins „Tänzer“ neu im Folkwang Museum Essen

Max Pechsteins „Tänzer“ neu im Folkwang Museum Essen

Essen. Der Folkwang-Museumsverein hat für die Sammlung des Museum Folkwang bei „Ketterer Kunst“, München, das Gemälde „Tänzer“ von Max Pechstein (1881–1955) ersteigert. Damit erweitert das Museum Folkwang seine Sammlung an Expressionisten um eine bedeutende Arbeit aus der Brücke-Zeit des Künstlers.

mehr lesen
Ausstellung erinnert an fünf Bonner Künstler

Ausstellung erinnert an fünf Bonner Künstler

Bonn war von 1949 bis 1990 die Bundeshauptstadt, und nach den Wirren des zweiten Weltkriegs orientierten sich Politik und Kultur neu. Die fünf Künstler, an die in dieser Ausstellung erinnert wird, schufen ihre meisten Werke in der Zeit der Bonner Republik. Diese Künstler sind Zeit- und Kunstzeugen der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts, sie setzten sich mit den damals aktuellen Kunstströmungen auseinander, entwickelten ihre eigene Handschrift. Ihre Werke zeigen uns immer noch eine Aktualität, die es wert ist, nicht vergessen zu werden.

mehr lesen
Von der Heydt Museum zeigt Oskar Schlemmer – Komposition und Experiment

Von der Heydt Museum zeigt Oskar Schlemmer – Komposition und Experiment

Wuppertal. Bis zum 23. Februar zeigt das Von der Heydt-Museum Wuppertal die Ausstellung: Oskar Schlemmer – Komposition und Experiment“. Schlemmer (1888-1943) war einer der bedeutendsten und einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Vielseitig wie kaum ein anderer war er als Maler, Wandgestalter, Graphiker, Bildhauer und Bühnenbildner tätig.

mehr lesen