„Rendez-vous des amis“: Kurt Schwitters und Hans Arp gastieren in Remagen

Remagen. Im Rahmen des jährlichen AufDADAtaktes eröffnete das Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Remagen ein „Rendez-vous des amis“ „der besonders innigen Art“, so Museumschef Oliver Kornhoff. „Rendez-vous des amis“ zwischen Kurt Schwitters und Hans Arp. Mit einem Fokus auf die Collagen und die gemeinsamen Veröffentlichungen begegnet man im Grafikkabinett des Meier-Baus dem oft amüsanten, immer geistreichen und bis heute vielfach geheimnisvollen Miteinander zweier großer Künstler.
mehr lesen
„Rendez-vous des amis“: Kurt Schwitters und Hans Arp gastieren in Remagen

Arp Museum zeigt berühmte Kissenbilder von Gotthard Graubner

Remagen. 2009, zu seinem Amtsantritt als neuer Direktor des Arp Museums, lernte Oliver Kornhoff, Gotthard Graubner kennen. Diese Begegnung mit dem bekannten Künstler nahm Kornhoff zum Anlass, Graubner für eine große Ausstellung zu gewinnen. Neun Jahre später ist es soweit: Das Arp Museum präsentiert den Farbmagier, wie Gotthard Graubner ehrfurchtsvoll bezeichnet wird; und dies gleich ein ganzes Jahr lang. „Auf das Fest der Skulptur,“ so Oliver Kornhoff, folgt das „Fest der Farbe“. „Mit den Bildern atmen“ lautet der Titel dieser Graubner-Ausstellung, die im Meier-Bau des Arp Museum Bahnhof Rolandseck bis zum 10. Februar 2019 gezeigt wird.
mehr lesen
Arp Museum zeigt berühmte Kissenbilder von Gotthard Graubner

Peter Gorschlüter wird Direktor des Museum Folkwang

Essen. Peter Gorschlüter (*1974, Mainz) wird neuer Direktor des Museum Folkwang in Essen. Der Kurator und Kunstwissenschaftler ist seit 2010 stellvertretender Direktor des MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main und kommt zum 1. Juli 2018 nach Essen.
mehr lesen
Peter Gorschlüter wird Direktor des Museum Folkwang

Folkwang-Museum in Essen zeigt Edvard Munch in einer Kabinett-Ausstellung

Essen. Wer an Edvard Munch denkt, denkt unwillkürlich an das Gemälde „Geschrei“. Zweifelsohne eines seiner berühmtesten Werke. Edvard Munch, einer der wichtigsten europäischen Künstler, steht im Zentrum einer Kabinett-Ausstellung mit Gemälden und Grafiken aus der Sammlung des Museum Folkwang. Ein besonderes Highlight liefert Munchs Gemälde „Die Mädchen auf der Brücke aus dem Munch Museum in Oslo“. Diese Leihgabe gehört mit zu der Sammlungspräsentation, die bis zum 22. April in Essen gezeigt wird.
mehr lesen
Folkwang-Museum in Essen zeigt Edvard Munch in einer Kabinett-Ausstellung

Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält den Nachlass von Leni Riefenstahl

Berlin. Man nannte sie auch die Ästhetin des absolut Schönen. Dank einer großzügigen Schenkung erhält die Stiftung Preußischer Kulturbesitz den kompletten Nachlass von Leni Riefenstahl (1902-2003), eine der bedeutendsten aber auch umstrittensten Künstlerinnen der deutschen Film- und Fotogeschichte. Für den Nachlass verantwortlich zeichnet die ehemalige Sekretärin Leni Riefenstahls, Gisela Jahn, die nach dem Tod von Leni Riefenstahls Ehemann Horst Kettner (Dezember 2016) die Alleinerbin war.
mehr lesen
Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält den Nachlass von Leni Riefenstahl

Wir auf Facebook:

Platz für Ihre Werbung

Zitat

Bonbonniére Magazin

Frauenmuseum Bonn

Anstehende Veranstaltungen

Sa 24

Edouard Manet

24. Februar
Wuppertal
Sa 24

Bestandsaufnahme Gurlitt

24. Februar
Bonn
Sa 24

Mut zur Freiheit

24. Februar
Karlsruhe
Sa 24

Mehr Licht

24. Februar
Wuppertal

Beiträge

Videos

Anstehende Vernissagen

Laufende Ausstellungen finden Sie im Kalender!

Klaus Staeck im Museum Folkwang

Klaus Staeck im Museum Folkwang
Essen. Das Museum Folkwang würdigt den politischen Aktivisten Klaus Staeck im Jahr seines 80. Geburtstags mit einer seiner größten Einzelausstellungen überhaupt. Vom 9. Februar bis 8. April zeigt die Ausstellung Klaus Staeck „Sand fürs Getriebe“ rund 200 der bekanntesten Plakate , Postkarten und Multiples und gibt erstmals einen umfangreichen Überblick über die frühe Druckgrafik des Plakatgestalters.
mehr lesen

„Lüpertz-Festspiele“ im KSI und Stadtmuseum

„Lüpertz-Festspiele“ im KSI und Stadtmuseum
Siegburg. Markus Lüpertz hielt Hof in Siegburg, um höchstselbst die „Lüpertz-Festspiele“, wie sie Dieter Ronte bei seiner Einführung im Stadtmuseum nannte, zu eröffnen. Ronte würdigte Lüpertz Arbeiten als „Ikonographie ohne didaktischen Zeigefinger“. Sein Werk habe herausfordernden Charakter, der Betrachter müsse es jeweils für sich selbst vollenden. Die Doppelausstellung (Stadtmuseum) und Katholisch-Soziales Institut (KSI)), sie entstand in enger Zusammenarbeit mit der Galerie Breckner, Düssseldorf, läuft noch bis zum 3. März.
mehr lesen

„Katharina von Bora“ – Ausstellung nun in Bad Berleburg zu sehen

„Katharina von Bora“ – Ausstellung nun in Bad Berleburg zu sehen
Bad Berleburg/Bonn. Nach der Katharina von Bora Ausstellung ist vor der Katharina von Bora Ausstellung. „Kunst und Kirche, Kirche und Kunst sind kein Widerspruch,“ befand Stefan Berk, Superintendent des Kirchenkreises Wittgenstein in seinen Begrüßungsworten anlässlich der Ausstellungseröffnung in der Evangelischen Kirche Erndtebrück in Bad Berleburg. Der Kirchenkreis Wittgenstein hat Teile der Schau übernommen, die bis zum 2. März gezeigt wird.
mehr lesen

Neuer Kunstsalon verführt mit „manhattan transfer & american soul“

Neuer Kunstsalon verführt mit „manhattan transfer & american soul“
Remscheid. Gelungener Auftakt im neuen „Kunstmekka“ in Remscheid-Lennep, wo der Remscheider Künstler H.O. Schmidt seinen Kunstsalon eröffnete. Als Künstlerfreunde für seine Premiere hatte Schmidt Anja Kleemann-Jacks (Remagen) und Kurt Volkert (Königswinter bei Bonn) eingeladen, die gemeinsam mit dem „Gastgeber“ unter dem Titel „manhattan transfer & american soul“ ausstellen.
mehr lesen

Kunstmuseum Bonn zeigt den Kosmos von Thomas Scheibitz

Kunstmuseum Bonn zeigt den Kosmos von Thomas Scheibitz
Bonn/Berlin. Thomas Scheibitz hatte seine umfangreichste Ausstellung 2001 im Stedelijk Museum in Amsterdam. 2005 folgte sein Auftritt im deutschen Pavillon auf der Biennale Venedig. Nun widmet ihm das Kunstmuseum in Bonn bis zum 29. April eine große Schau. Titel: „Masterplan/Kino“.
mehr lesen

Robert Wilson und Johanna Reich im Max Ernst Museum Brühl

Robert Wilson und Johanna Reich im Max Ernst Museum Brühl
Brühl. Das Max Ernst Museum Brühl des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) präsentiert 2018 eine große monografische Sonderausstellung. Sie widmet sich Robert Wilson (*1941), dem weltweit bekannten US-amerikanischen Regisseur und Videokünstler. Ferner werden Arbeiten der in Köln lebenden Medienkünstlerin und Trägerin des Frauenkulturpreises des LVR Johanna Reich (*1977) gezeigt sowie eine Präsentation von Lina Augustin (*1986), der Preisträgerin des Max Ernst Stipendiums 2018 der Stadt Brühl.
mehr lesen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Vergangene Veranstaltungen › Vernissage

Veranstaltungen Listen Navigation

Februar 2018

Vernissage: Klaus Staeck – Sand fürs Getriebe

9. Februar
Museum Folkwang, Museumsplatz 1
Essen, Nordrhein-Westfalen 45128 Deutschland
+ Google Karte

Essen: Klaus Staecks (*1938) Plakate gehören zu den wirkmächtigsten Arbeiten im öffentlichen Raum. Seine Bilderfindungen prägte das visuelle Gedächtnis der Bundesrepublik von den späten 1960er bis in die späten 1980er Jahre mit.

Mehr erfahren »

Vernissage: Ute Behrend – Being a Child

14. Februar @ 17:00 - 19:00
Kunstmuseum Mülheim, Synagogenplatz 1
Mülheim an der Ruhr, Nordrhein-Westfalen 45468
+ Google Karte

Mülheim: Porträts von Kindern und Jugendlichen sind ein zentrales Thema im fotografischen Schaffen von Ute Behrend (lebt und arbeitet in Köln). In assoziativ zu Bildpaaren zusammengestellten Arbeiten kombiniert sie jeweils ein Kinderbildnis mit einem Still leben oder einem Landschaftsausschnitt.

Mehr erfahren »

Vernissage: Edvard Munch: Sehnsucht und Erwartung

16. Februar
Museum Folkwang, Museumsplatz 1
Essen, Nordrhein-Westfalen 45128 Deutschland
+ Google Karte

Essen: Im Frühjahr 2018 gastiert Edvard Munchs (1863–1944) Gemälde Die Mädchen auf der Brücke aus dem Munch-Museum Oslo im Museum Folkwang. Das Gemälde kommt als Gegengabe für die Ausleihe von Paul Gauguins Contes Barbares aus der Sammlung des Museum Folkwang an das Munch Museum nach Essen.

Mehr erfahren »

Vernissage: Badia Freywald – Wurzelland

16. Februar
Kurfürstliches Gärtnerhaus, Bonn, Beethovenplatz 1
Bonn, Nordrhein-Westfalen 53115 Deutschland
+ Google Karte

Bonn: Badia Freywald zitiert in ihrer Ausstellung das „Wurzelland“ - eine japanische Vorstellung vom Jenseits als Ort, von dem alle Seelen entstammen und an den alle Seelen nach dem Tod in ihrer ursprünglich-kindlichen Form zurückkehren. Inspiriert von dieser Mythologie entsteht eine begehbare Installation aus filigraner Malerei, Naturmaterialien und Textilien, die zur bedächtigen Erkundung einlädt.

Mehr erfahren »

Vernissage: art projekts zu Gast im Kunstverein Friedberg

16. Februar @ 19:00 - 22:00
Kunstverein Friedberg, Haagstraße 16
Friedberg, Hessen 61169 Deutschland
+ Google Karte

Friedberg: art projects wurde 2016 von Wiebke Cherubim-Wirth und Stephanie Elsner als Schnittstelle zwischen KünstlerInnen und Kunstinteressierten gegründet. Der Fokus der Ausstellung liegt auf der Präsentation noch wenig bekannter Positionen. Gezeigt wird der spanische Künstler und Architekt Dictinio de Castillo-Elejabeytia Gómez, dessen Arbeiten inhaltlich und formal einen virtuosen Umgang mit Licht zeigen.

Mehr erfahren »

Vernissage: Hans Arp und Kurt Schwitters

18. Februar
Arp-Museum Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1
Remagen, Rheinland-Pfalz 53424 Deutschland
+ Google Karte

Remagen: Im Rahmen des jährlichen AufDADAtaktes eröffnet das Museum ein „Rendez-vous des amis“ der besonders innigen Art. 1918 begegnen sich Hans Arp und Kurt Schwitters im Berliner Café des Westens. Es ist der Beginn einer intensiven Künstlerfreundschaft, die sich nun zum 100. Mal jährt.

Mehr erfahren »

Vernissage: Gotthard Graubner – Mit den Bildern atmen

18. Februar
Arp-Museum Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1
Remagen, Rheinland-Pfalz 53424 Deutschland
+ Google Karte

Remagen: Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck widmet Gotthard Graubner (1930–2013), einem der wichtigsten abstrakten Maler der Gegenwartskunst, fünf Jahre nach seinem Tod, eine große Ausstellung.

Mehr erfahren »

Vernissage: Kondensate

18. Februar @ 11:30 - 17:00
Städtisches Museum Koenraad Bosman, Am Bär 1
Rees, Nordrhein-Westfalen 46459
+ Google Karte

Rees: Unter dem Titel "Kondensate" zeigen Petra Dreier & Michael Hanousek vom 18.02. bis 22.04.2018 neue Arbeiten aus dem Zyklus "Territorien". Die gemeinsam gemalten Bilder entstehen bereits seit über 25 Jahren.

Mehr erfahren »

Vernissage: Freundinnen – vom romantischen Salon zu Netzwerken heute

18. Februar @ 12:00 - 18:00
Frauenmuseum Bonn, Im Krausfeld 10
Bonn, Nordrhein-Westfalen 53111 Deutschland
+ Google Karte

Bonn: Die Ausstellung „ Freundinnen – vom romantischen Salon zu Netzwerken heute“ ist Teil des Gesamtprojektes zum Jubiläumsjahr 100 Jahre Frauenwahlrecht (ab 3. Okt. 2018). Frauenfreundschaften und Netzwerke wurden im 19. Jahrhundert zur Basis, um Frauenrechte zu fordern. Freundinnen traten gemeinsam den Kampf an, um rechtliche Hindernisse oder den Widerstand der Familie zu überwinden.

Mehr erfahren »

Vernissage: Heidi Specker

22. Februar
Kunstmuseum Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 2
Bonn, Nordrhein-Westfalen 53113 Deutschland
+ Google Karte

Bonn: Neben der Architektur gehört die Digitalfotografie zu Heidi Speckers künstlerischem Arbeitsfeld. Beinahe all ihren Werken ist gemeinsam, dass sie einer künstlerisch-visuellen Untersuchung historischer Werke und Gegebenheiten dienen, indem sie mit dem Blick der Kamera deren Strukturen erforschen.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren