Bergischer Kunstpreisträger Niko Chodor

Solingen. Vom 28. September bis 11. November zeigt das Kunstmuseum Solingen die 72. Internationale Bergische Kunstausstellung. Die heterogene Schau, die traditionell unter keinem vorgegebenen Motto steht, gibt einen Einblick in das vielfältige Kunstschaffen der Region. Der mit 5.000 Euro dotierte Internationale Bergische Kunstpreis der National-Bank AG geht an den 1992 in Düren geborenen Niko Chodor.
mehr lesen
Bergischer Kunstpreisträger Niko Chodor

Eheleute Stephanie und Wolfgang Bohn fördern Bonner Kunstpreis

Bonn. Der Bonner Kunstpreis ist vorerst für die nächsten zehn Jahre gesichert. Nachdem sich die IVG-Stiftung als langjähriger Förderer aus dem Projekt herausgezogen hatte, schien die Zukunft dieses prestigeträchtigen Preises, der in einem zweijährigen Rhythmus vergeben wird, in weiter Ferne. Dank der neuen Sponsoren Stephanie und Wolfgang Bohn aus Bonn dürften die nächsten fünf Kunstpreise somit in „trockenen Tüchern“ sein.
mehr lesen
Eheleute Stephanie und Wolfgang Bohn fördern Bonner Kunstpreis

Palermo-Raum im Bonner Kunstmuseum und „Blinky“- Schau in Wiesbaden

Bonn/Wiesbaden. Blinky Palermo (1943-1977, bürgerlicher Name Peter Heisterkamp) wäre in diesem Jahr 75 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass widmen ihm gleich zwei Kunsthäuser eine Ausstellung. Das Kunstmuseum Bonn hat dazu einen Palermo-Raum eingerichtet, in dem bis 7. Oktober eine Auswahl von seinen Arbeiten zu sehen ist. Mit einer „Hommage à Blinky“ ehrt das Museum Wiesbaden den Künstler bis zum 28. Oktober mit einer Schau. Die in Bonn gezeigten Werke umspannen die Zeit der Ende der 1960er-Jahre bis zum Jahr 1973.
mehr lesen
Palermo-Raum im Bonner Kunstmuseum und „Blinky“- Schau in Wiesbaden

Bilder einer Sammlung – 50 Jahre Kunsthalle Bielefeld

Bielefeld. „Bilder einer Sammlung - 50 Jahre Kunsthalle Bielefeld“ so lautet der Titel dieser Ausstellung, die vom 29 September bis zum 27. Januar 2019 in der Leineweberstadt gezeigt wird. Die Sammlung mit ihren ca. 500 Gemälden, 200 Skulpturen und ca. 4.500 Aquarellen, Zeichnungen und druckgrafischen Blättern ist zwar deutlich älter als 50 Jahre, aber bei weitem nicht so alt wie andere städtische Sammlungen, die oft auf dem Erbe fürstlicher Sammlungen beruhen.
mehr lesen
Bilder einer Sammlung – 50 Jahre Kunsthalle Bielefeld

Paula Modersohn-Becker-Schau zwischen Worpswede und Paris

Wuppertal. Sie starb früh, mit nur 31 Jahren, und dennoch schuf Paula Modersohn-Becker (1876-1907) mit über 700 Arbeiten ein unglaubliches Oeuvre. Die Ausstellung im Von der Heydt-Museum, (9. September bis 6. Januar 2019) in Wuppertal, das mit mehr als 20 Gemälden neben Bremen das größte Konvolut der Malerin besitzt, präsentiert ihre eindrucksvollen Porträts, Selbstporträts, Stillleben und Landschaften zusammen mit Gemälden ihrer Malerfreunde aus Worpswede Fritz Mackensen, Otto Modersohn, Fritz Overbeck, Hans am Ende und Heinrich Vogeler.
mehr lesen
Paula Modersohn-Becker-Schau zwischen Worpswede und Paris

Bonn auf dem Weg zu einem urbanen Museum

Bonn. Kunst versus Politik: Mit dem besseren Ende für die Politik. Zu verdanken ist dieser Punktsieg Ex-Kanzler Gerhard Schröder, der im Beisein seiner Frau Soyeon Kim im Bonner Hofgarten das von Stephan Balkenhol konzipierte Kunstwerk „Hommage an August Macke“ enthüllen durfte und dabei weitere tatkräftige politische Unterstützung erfuhr.
mehr lesen
Bonn auf dem Weg zu einem urbanen Museum

Japanfieber im Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Remagen. Es „mangat“ in Remagen. Nachdem bereits die Bundeskunsthalle in Bonn im letzten Jahr Mangas unter dem Titel: „Comics! Mangas! Graphic Novels!“ viel Ausstellungsraum zur Verfügung stellte, zieht nun das Arp Museum Bahnhof-Rolandseck in Remagen nach. Hier sind Mangas (Comics) wichtiger Bestandteil der Doppelausstellung „Japanfieber - Von Monet bis Manga“, die bis zum 20. Januar gezeigt wird.
mehr lesen
Japanfieber im Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Zitat

Bonbonniére Magazin

Frauenmuseum Bonn

Platz für Ihre Werbung

Beiträge

Videos

Anstehende Vernissagen

Laufende Ausstellungen finden Sie im Kalender!

Franz Erhard Walther gestaltet Synagoge Stommeln 2018

Franz Erhard Walther gestaltet Synagoge Stommeln 2018
Pulheim. Die Synagoge im Pulheimer Ortsteil Stommeln ist eine der wenigen Synagogen, die während der Pogrome 1938 nicht beschädigt wurden. Um ihrer Bedeutung gerecht zu werden und eine breite Öffentlichkeit auf den historischen Ort aufmerksam zu machen, wurde das Kunstprojekt Synagoge Stommeln ins Leben gerufen. Vom 14. September bis zum 18. November zeigt Franz Erhard Walther eine seiner Arbeiten in der Synagoge.
mehr lesen

Kaiserring-Verleihung an Wolfgang Tillmans

Kaiserring-Verleihung an Wolfgang Tillmans
Goslar. Isa Genzken, Trägerin des Kaiserrings 2017, hat einen würdigen Nachfolger gefunden. Es ist der 1968 in Remscheid geborene, in Berlin und London lebende Künstler Wolfgang Tillmans. Tillmans erhält den renommiertesten Kunstpreis der Gegenwart am Samstag, den 29. September um 11 Uhr im Mönchehaus Museum in Goslar.
mehr lesen

„CADORO“ in Mainz zeigt Werke des Künstlerduos Liebl und Schmid-Pfähler

„CADORO“ in Mainz zeigt Werke des Künstlerduos Liebl und Schmid-Pfähler
Mainz. Im „CADORO –Zentrum für Kunst und Wissenschaft“ präsentiert die Galeristin Dorothea van der Koelen das Künstlerduo Carolin Liebl und Nikolas Schmid-Pfähler in einer Einzelausstellung unter dem Titel „WIRIES“ Beide beschäftigen sich in ihren kinetischen Objekten mit den Auswirkungen technischer Entwicklungen auf ästhetische und soziale Aspekte des menschlichen und nichtmenschlichen Lebens.
mehr lesen

Sammlerehepaar schenkt LWL-Museum 150 Multiples von Joseph Beuys

Sammlerehepaar schenkt LWL-Museum 150 Multiples von Joseph Beuys
Münster. Mit insgesamt 150 Multiples von Joseph Beuys (1921-1986) hat das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster eine umfangreiche Schenkung des Sammlerehepaars Ingrid und Manfred Rotert aus Osnabrück erhalten. Eine Auswahl, darunter Objekte, Postkarten, Fotografien und Grafikeditionen, zeigt das Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in der Ausstellung „Hülle und Kern. Multiples von Joseph Beuys“ vom 29. November bis zum 29. September 2019.
mehr lesen

Ars Viva 2019

Ars Viva 2019
Düsseldorf/Bern. Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI vergibt in diesem Jahr den renommierten „ars viva-Preis“ für Bildende Kunst an Niko Abramidis (*1987), Cana Bilir-Meier (*1986) und Keto Logua (*1988). Ihre Werke werden vom 7. Oktober bis 20. Januar in „Kai 10 I Arthena Foundation“ in Düsseldorf präsentiert.
mehr lesen

Käthe Kollwitz Museum zeigt die Fotografin Eva Besnyö

Käthe Kollwitz Museum zeigt die Fotografin Eva Besnyö
Köln. Fesselnde Blicke, überraschendes Licht und ungewohnte Perspektiven: Die Photographien von Eva Besnyö (1910–2003) faszinieren. Im Herbst 2018 setzt das Käthe Kollwitz Museum Köln seine Photo-Reihe fort und präsentiert im Rahmen des Festivals der Internationalen Photoszene Köln mehr als 80 Vintage Prints dieser außergewöhnlichen Photographin aus sechs Jahrzehnten.
mehr lesen

„Remembrance is timeless“ (Erinnerung ist zeitlos)

„Remembrance is timeless“ (Erinnerung ist zeitlos)
Bonn. „Remembrance is timeless“ (Erinnerung ist zeitlos) lautet der Titel eines bemerkenswerten Forschungsprojekts im Frauenmuseum (FM) Bonn. Anlass für diese Werkschau, die bis zum 30. August gezeigt wird, ist die weltweite Debatte um die „Trostfrauen“, koreanische Sexsklavinnen im 2. Weltkrieg.
mehr lesen

Akio Suzuki – Stadtklangkünstler Bonn 2018

Akio Suzuki – Stadtklangkünstler Bonn 2018
Bonn. Die Beethovenstiftung für Kunst und Kultur der Bundesstadt Bonn hat den japanischen Künstler Akio Suzuki zum Stadtklangkünstler Bonn 2018 berufen. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Mittwoch, 5.September um 19 Uhr im Kunstmuseum Bonn statt. Seine Arbeiten werden bis zum 30. November gezeigt.
mehr lesen

Ruhrtriennale 2018

Ruhrtriennale 2018
Bochum: Zur Ruhrtriennale sind zwischen dem 9. August und 23. September mehr als 920 zeitgenössische Künstlerinnen und Künstler aus rund 30 Ländern zu Gast im Ruhrgebiet, die die monumentale Industriearchitektur der Metropole Ruhr bespielen: Hallen, Kokereien, Maschinenhäuser, Halden und Brachen des Bergbaus und des Stahls.
mehr lesen

Triennale der Photographie in Hamburg

Triennale der Photographie in Hamburg
Hamburg. Die Triennale der Photographie Hamburg ist auch in diesen überhitzten Sommermonaten ein „heißer Tipp“, liefert sie doch das ganze Spektrum der gegenwärtigen Fotografie. Diese konzeptionelle Themenstellung wird vom 9. August bis 18. September in einschlägigen Hamburger Kunsthäusern gezeigt.
mehr lesen
Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltung Ansichtennavigation

Veranstaltungen Suche

September 2018

Vernissage: unterwegs

20. September @ 18:30 - 21:00
Wissenschaftszentrum Bonn, Ahrstraße 45
Bonn, Nordrhein-Westfalen 53175 Deutschland
+ Google Karte

Bonn: 18 Künstlerinnen der GEDOK Bonn haben sich des Themas „unterwegs“ in allen seinen Ausprägungen gewidmet. Es sind Arbeiten aus dem Bereich, Malerei, Grafik, Fotografie, Skulptur, Assemblage und Installation entstanden.

Mehr erfahren »

Vernissage: Eva Besnyö – Photographien

21. September
Käthe Kollwitz Museum Köln, Neumarkt 18-24
Köln, Nordrhein-Westfalen 50667 Deutschland
+ Google Karte

Köln: Eva Besnyö war eine begnadete Photographin und politisch engagierte Zeitgenossin. Im Budapester Atelier von József Pésci erwarb sie ihr photographisches Rüstzeug. Berlin öffnete ihr zu Beginn der 1930er Jahre die Augen für die Ästhetik der modernen Photographie. In Amsterdam erfuhr sie das Ansehen einer Meisterphotographin, noch bevor ihr nach der Verfolgung als Jüdin und dem Überleben im Versteck in den 1950erJahren ein beruflicher Neustart gelang.

Mehr erfahren »

Eröffnung: Offene Ateliers Köln 2018 – linksrheinisch süd

21. September

Köln: Der Fokus wird dieses Jahr auf dem Thema „Zeichnung“ liegen. So werden sich Empfehlungen von Künstler und Kuratoren und Kennzeichnungen in der Begleitbroschüre auf das Schwerpunktthema beziehen und sollen den Besuchern den Weg weisen. Und nicht zuletzt kann auch das Gespräch mit den Künstlerinnen und Künstlern vor Ort weitere Orientierung bieten.

Mehr erfahren »

Vernissage: Eva Besnyö – Photographin

21. September

Köln. Die Photographien von Eva Besnyö (1910–2003) faszinieren. Im Herbst 2018 präsentiert das Käthe Kollwitz Museum Köln im Rahmen des Festivals der Internationalen Photoszene Köln mehr als 80 Vintage Prints dieser außergewöhnlichen Photographin aus sechs Jahrzehnten.

Mehr erfahren »

Vernissage: Für den Augenblick

21. September @ 18:00 - 22:00
Atelierhaus ArtFactory, Dünnwalder Mauspfad 341
Köln, Nordrhein-Westfalen 51069 Deutschland
+ Google Karte

Köln: Eine Ausstellung im Rahmen der Internationalen Photoszene Köln im Atelierhaus ArtFactory

Mehr erfahren »

Vernissage: Anke Büttner – Frauen

21. September @ 19:00 - 21:00
Galerie Cafe im Dorf, Pastor-Vömel-Straße 20
Haan - Gruiten, Nordrhein-Westfalen Deutschland
+ Google Karte

Haan - Gruiten: Anke Büttner beschäftigt sich mit Themen unserer Zeit: Echtheit, Natürlichkeit, Figur, Abstraktion, Inspiration, Assoziation, Beziehungen, Lebendigkeit, Flimmerndes, Flüchtiges.

Mehr erfahren »

Vernissage: Bogomir Ecker – Plastizität der Fotografie

23. September
Von der Heydt-Kunsthalle, Geschwister Scholl Platz 4-6
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen 42275 Deutschland
+ Google Karte

Wuppertal: Ecker ist bekannt für seine skulpturalen Interventionen im Stadtraum, für raumfüllende Installationen und humorvolle Objekte. In seinem Werk beschäftigt er sich mit Phänomenen der Technik und der Kommunikation – oft auf spielerische, ironische Weise.

Mehr erfahren »

Vernissage: Grafiketage Markus Oehler. Linolschnitte

23. September
Museum Schloss Morsbroich, Gustav-Heinemann-Str. 80
Leverkusen, Nordrhein-Westfalen 51377 Deutschland
+ Google Karte

Leverkusen: Der heute in München lebende und arbeitende Künstler experimentierte ab 1990 mit konventionellen
grafischen Techniken wie dem Linolschnitt und dem Siebdruck. Die entstandenen Bilder integrierte er collageartig in seine Gemälde, wo sie sich in flirrenden Kompositionen überlagern und im komplexen Ganzen zunehmend verflüchtigen.

Mehr erfahren »

Vernissage: Peter Piller. Peripheriewanderung Leverkusen

23. September
Museum Schloss Morsbroich, Gustav-Heinemann-Str. 80
Leverkusen, Nordrhein-Westfalen 51377 Deutschland
+ Google Karte

Leverkusen: Seit Mitte der 1990er Jahre interessiert sich Peter Piller (*1968 in Fritzlar, lebt und arbeitet in Hamburg) für die unbekannte Peripherie. Er fing an, großstädtische Randgebiete zu umwandern, u. a. in Hamburg, Bonn und Barcelona. Bei seinen Wanderungen folgt er immer seinem Blick. Der Tourenverlauf ist nur grob abgesteckt, Überraschungen und Abweichungen sind willkommen.

Mehr erfahren »

Vernissage: Der flexible Plan – Rokoko in der Gegenwartskunst

23. September
Museum Schloss Morsbroich, Gustav-Heinemann-Str. 80
Leverkusen, Nordrhein-Westfalen 51377 Deutschland
+ Google Karte

Leverkusen: Schloss Morsbroich wurde in der Zeit des Rokoko gebaut und im Stil des Neo-Rokoko erweitert. Vor diesem reichen kulturellen Hintergrund entfaltet die Ausstellung „Der flexible Plan“ ein vielgestaltiges Panorama zeitgenössischer Werke, die unter dem Eindruck dieses einzigartigen europäischen Stils des Rokoko stehen.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren