„Rendez-vous des amis“: Kurt Schwitters und Hans Arp gastieren in Remagen

Remagen. Im Rahmen des jährlichen AufDADAtaktes eröffnete das Arp Museum Bahnhof Rolandseck in Remagen ein „Rendez-vous des amis“ „der besonders innigen Art“, so Museumschef Oliver Kornhoff. „Rendez-vous des amis“ zwischen Kurt Schwitters und Hans Arp. Mit einem Fokus auf die Collagen und die gemeinsamen Veröffentlichungen begegnet man im Grafikkabinett des Meier-Baus dem oft amüsanten, immer geistreichen und bis heute vielfach geheimnisvollen Miteinander zweier großer Künstler.
mehr lesen
„Rendez-vous des amis“: Kurt Schwitters und Hans Arp gastieren in Remagen

Arp Museum zeigt berühmte Kissenbilder von Gotthard Graubner

Remagen. 2009, zu seinem Amtsantritt als neuer Direktor des Arp Museums, lernte Oliver Kornhoff, Gotthard Graubner kennen. Diese Begegnung mit dem bekannten Künstler nahm Kornhoff zum Anlass, Graubner für eine große Ausstellung zu gewinnen. Neun Jahre später ist es soweit: Das Arp Museum präsentiert den Farbmagier, wie Gotthard Graubner ehrfurchtsvoll bezeichnet wird; und dies gleich ein ganzes Jahr lang. „Auf das Fest der Skulptur,“ so Oliver Kornhoff, folgt das „Fest der Farbe“. „Mit den Bildern atmen“ lautet der Titel dieser Graubner-Ausstellung, die im Meier-Bau des Arp Museum Bahnhof Rolandseck bis zum 10. Februar 2019 gezeigt wird.
mehr lesen
Arp Museum zeigt berühmte Kissenbilder von Gotthard Graubner

Peter Gorschlüter wird Direktor des Museum Folkwang

Essen. Peter Gorschlüter (*1974, Mainz) wird neuer Direktor des Museum Folkwang in Essen. Der Kurator und Kunstwissenschaftler ist seit 2010 stellvertretender Direktor des MMK Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main und kommt zum 1. Juli 2018 nach Essen.
mehr lesen
Peter Gorschlüter wird Direktor des Museum Folkwang

Folkwang-Museum in Essen zeigt Edvard Munch in einer Kabinett-Ausstellung

Essen. Wer an Edvard Munch denkt, denkt unwillkürlich an das Gemälde „Geschrei“. Zweifelsohne eines seiner berühmtesten Werke. Edvard Munch, einer der wichtigsten europäischen Künstler, steht im Zentrum einer Kabinett-Ausstellung mit Gemälden und Grafiken aus der Sammlung des Museum Folkwang. Ein besonderes Highlight liefert Munchs Gemälde „Die Mädchen auf der Brücke aus dem Munch Museum in Oslo“. Diese Leihgabe gehört mit zu der Sammlungspräsentation, die bis zum 22. April in Essen gezeigt wird.
mehr lesen
Folkwang-Museum in Essen zeigt Edvard Munch in einer Kabinett-Ausstellung

Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält den Nachlass von Leni Riefenstahl

Berlin. Man nannte sie auch die Ästhetin des absolut Schönen. Dank einer großzügigen Schenkung erhält die Stiftung Preußischer Kulturbesitz den kompletten Nachlass von Leni Riefenstahl (1902-2003), eine der bedeutendsten aber auch umstrittensten Künstlerinnen der deutschen Film- und Fotogeschichte. Für den Nachlass verantwortlich zeichnet die ehemalige Sekretärin Leni Riefenstahls, Gisela Jahn, die nach dem Tod von Leni Riefenstahls Ehemann Horst Kettner (Dezember 2016) die Alleinerbin war.
mehr lesen
Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhält den Nachlass von Leni Riefenstahl

Wir auf Facebook:

Platz für Ihre Werbung

Zitat

Bonbonniére Magazin

Frauenmuseum Bonn

Anstehende Veranstaltungen

Sa 24

Edouard Manet

24. Februar
Wuppertal
Sa 24

Bestandsaufnahme Gurlitt

24. Februar
Bonn
Sa 24

Mut zur Freiheit

24. Februar
Karlsruhe
Sa 24

Mehr Licht

24. Februar
Wuppertal

Beiträge

Videos

Anstehende Vernissagen

Laufende Ausstellungen finden Sie im Kalender!

Klaus Staeck im Museum Folkwang

Klaus Staeck im Museum Folkwang
Essen. Das Museum Folkwang würdigt den politischen Aktivisten Klaus Staeck im Jahr seines 80. Geburtstags mit einer seiner größten Einzelausstellungen überhaupt. Vom 9. Februar bis 8. April zeigt die Ausstellung Klaus Staeck „Sand fürs Getriebe“ rund 200 der bekanntesten Plakate , Postkarten und Multiples und gibt erstmals einen umfangreichen Überblick über die frühe Druckgrafik des Plakatgestalters.
mehr lesen

„Lüpertz-Festspiele“ im KSI und Stadtmuseum

„Lüpertz-Festspiele“ im KSI und Stadtmuseum
Siegburg. Markus Lüpertz hielt Hof in Siegburg, um höchstselbst die „Lüpertz-Festspiele“, wie sie Dieter Ronte bei seiner Einführung im Stadtmuseum nannte, zu eröffnen. Ronte würdigte Lüpertz Arbeiten als „Ikonographie ohne didaktischen Zeigefinger“. Sein Werk habe herausfordernden Charakter, der Betrachter müsse es jeweils für sich selbst vollenden. Die Doppelausstellung (Stadtmuseum) und Katholisch-Soziales Institut (KSI)), sie entstand in enger Zusammenarbeit mit der Galerie Breckner, Düssseldorf, läuft noch bis zum 3. März.
mehr lesen

„Katharina von Bora“ – Ausstellung nun in Bad Berleburg zu sehen

„Katharina von Bora“ – Ausstellung nun in Bad Berleburg zu sehen
Bad Berleburg/Bonn. Nach der Katharina von Bora Ausstellung ist vor der Katharina von Bora Ausstellung. „Kunst und Kirche, Kirche und Kunst sind kein Widerspruch,“ befand Stefan Berk, Superintendent des Kirchenkreises Wittgenstein in seinen Begrüßungsworten anlässlich der Ausstellungseröffnung in der Evangelischen Kirche Erndtebrück in Bad Berleburg. Der Kirchenkreis Wittgenstein hat Teile der Schau übernommen, die bis zum 2. März gezeigt wird.
mehr lesen

Neuer Kunstsalon verführt mit „manhattan transfer & american soul“

Neuer Kunstsalon verführt mit „manhattan transfer & american soul“
Remscheid. Gelungener Auftakt im neuen „Kunstmekka“ in Remscheid-Lennep, wo der Remscheider Künstler H.O. Schmidt seinen Kunstsalon eröffnete. Als Künstlerfreunde für seine Premiere hatte Schmidt Anja Kleemann-Jacks (Remagen) und Kurt Volkert (Königswinter bei Bonn) eingeladen, die gemeinsam mit dem „Gastgeber“ unter dem Titel „manhattan transfer & american soul“ ausstellen.
mehr lesen

Kunstmuseum Bonn zeigt den Kosmos von Thomas Scheibitz

Kunstmuseum Bonn zeigt den Kosmos von Thomas Scheibitz
Bonn/Berlin. Thomas Scheibitz hatte seine umfangreichste Ausstellung 2001 im Stedelijk Museum in Amsterdam. 2005 folgte sein Auftritt im deutschen Pavillon auf der Biennale Venedig. Nun widmet ihm das Kunstmuseum in Bonn bis zum 29. April eine große Schau. Titel: „Masterplan/Kino“.
mehr lesen

Robert Wilson und Johanna Reich im Max Ernst Museum Brühl

Robert Wilson und Johanna Reich im Max Ernst Museum Brühl
Brühl. Das Max Ernst Museum Brühl des Landschaftsverbands Rheinland (LVR) präsentiert 2018 eine große monografische Sonderausstellung. Sie widmet sich Robert Wilson (*1941), dem weltweit bekannten US-amerikanischen Regisseur und Videokünstler. Ferner werden Arbeiten der in Köln lebenden Medienkünstlerin und Trägerin des Frauenkulturpreises des LVR Johanna Reich (*1977) gezeigt sowie eine Präsentation von Lina Augustin (*1986), der Preisträgerin des Max Ernst Stipendiums 2018 der Stadt Brühl.
mehr lesen
Finde

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Vernissage

Veranstaltungen Listen Navigation

Februar 2018

Vernissage: Max Beckmann – Welttheater

24. Februar
Museum Barberini, Humboldtstr. 5-6
Potsdam, Brandenburg 14467
+ Google Karte

Potsdam: Erstmals geht eine Ausstellung der Frage nach der ideengeschichtlichen Einbindung der Vorstellung vom Welttheater in der Kunst Max Beckmanns nach. Sie ermöglicht einen neuen Zugang zu einem der großen Ausnahmekünstler des 20. Jahrhunderts. Unter den ca. 100 gezeigten Werken sind zwei großformatige, bisher kaum in Europa präsentierte Triptychen.

Mehr erfahren »

Vernissage: Unter uns

24. Februar @ 19:00 - 21:00
Galerie Kunstraum 21, Bonn, Adolfstraße 36
Bonn, Nordrhein-Westfalen 53111 Deutschland
+ Google Karte

Bonn: Hella Berent / Ralph Bageritz Mutsumi Okada / Theo Stammer stellen aus in der Galerie Kunstraum 21

Mehr erfahren »

Vernissage: Systeme der Abgrenzung

25. Februar
Von der Heydt-Kunsthalle, Geschwister Scholl Platz 4-6
Wuppertal, Nordrhein-Westfalen 42275 Deutschland
+ Google Karte

Wuppertal: Die Malerei von Driss Ouadahi mit ausgewählten Beiträgen weiterer Künstler“ ist die vom 25. Februar bis 6. Mai 2018 gezeigte Ausstellung in der Von der Heydt- Kunsthalle überschrieben. Mit Driss Ouadahi (geb. 1959) wird ein in Deutschland lebender Künstler nordafrikanischer Herkunft gezeigt.

Mehr erfahren »

Vernissage: Johanna Reich – Die gestohlene Welt

25. Februar
Max Ernst Museum Brühl, Comesstr. 42
Brühl, Nordrhein-Westfalen 50321 Deutschland
+ Google Karte

Brühl: In ihren Foto- und Videoarbeiten lotet Johanna Reich das Verhältnis zwischen realen und virtuellen Bildern aus und untersucht, wie sich unsere Wahrnehmung, unser Denken und Handeln durch den Einfluss der neuen Medien verändern. Dabei spürt sie insbesondere solchen Momenten nach, die der Schnelllebigkeit der Bilder standhalten, die „bleiben“, und versucht sie an unsere eigenen Erfahrungen zurückzubinden.

Mehr erfahren »

Vernissage: Stadt.Meer.Land

25. Februar @ 15:00 - 18:00
Update Gallery, Im Krausfeld 7
Bonn, Nordrhein-Westfalen 53111 Deutschland
+ Google Karte

Bonn: Künstlerisches Erkunden des urbanen und maritimen Umfelds - spannende Wege gehen: mal laut, mal leise und manchmal auch abstrakt

Mehr erfahren »
März 2018

Vernissage: Aus den Archiven III: Konrad Helbig

1. März
LVR-Landesmuseum Bonn, Colmantstraße 14-16
Bonn, Nordrhein-Westfalen 53115
+ Google Karte

Bonn: Am Mittelmeer. Fotografische Erkundungen 1954-1965“ lautet der Titel dieser Schau, die in Zusammenarbeit mit der Deutschen Fotothek Dresden und der Stiftung F.C. Gundlach Hamburg entstanden ist. Sizilien war für den Fotografen, Publizist und (Vortrags-)Reisenden Konrad Helbig (1917-1986) ein Sehnsuchtsort.

Mehr erfahren »

Vernissage: Eine ungeheuerliche Kränkung

1. März @ 19:00 - 21:00
Matjö Raum für Kunst, Mathiasstraße 15
Köln, Nordrhein-Westfalen 50676 Deutschland
+ Google Karte

Köln: Täuschung, Wahn. Illusorische Verbindungen. Keine Ordnung. Keine Utopie. Keine Träume. Eine begehbare Raumskulptur.

Mehr erfahren »

Vernissage: Gerhard Marcks – Der Bildhauer denkt

2. März
Käthe Kollwitz Museum Köln, Neumarkt 18-24
Köln, Nordrhein-Westfalen 50667 Deutschland
+ Google Karte

Köln: Mit der Ausstellung Gerhard Marcks – Der Bildhauer denkt! Von der Zeichnung zur Plastik (2. März – 3. Juni 2018) präsentiert das Käthe Kollwitz Museum Köln an die 100 Zeichnungen, druckgraphische Blätter, Studien und Ideenskizzen aus der Hand des Künstlers. In Gegenüberstellung mit 20 Modellen und vollendeten Skulpturen wird sein gestalterischer Weg zum Bildwerk sichtbar.

Mehr erfahren »

Vernissage: Uta Helene Götz – Malerei und Grafik

2. März @ 18:00 - 22:00
Verdo Hitzacker, Dr.-Helmut-Meyer-Weg 1
Hitzacker, Niedersachsen 29456
+ Google Karte

Hitzacker: Uta Helene Götz arbeitet als Malerin, Zeichnerin und Bühnen/Kostümbildnerin. 1974 kam sie mit dem Auftrag einen Spielplatz zu bauen, ins Wendland und blieb, fand Boden unter den Füßen. Die Verankerung hier ließ es zu, über Jahre als Theaterausstatterin im deutschsprachigen Raum monatelang unterwegs sein zu können.

Mehr erfahren »

Vernissage: Gewächshaus – Andrea Buhmann und Tine Klotz-Rieke

2. März @ 19:00 - 22:00
Glaskarree des Kunstvereins Bad Godesberg, Burgstraße 85
Bonn - Bad Godesberg, Nordrhein-Westfalen 53177 Deutschland
+ Google Karte

Bad Godesberg: Die Werke der Künstlerinnen Andrea Buhmann und Tine Klotz-Rieke zur Ausstellung mit dem Titel Gewächshaus scheinen wie gemacht für die lichten Räume des Glaskarrees. Die beiden Bonner Künstlerinnen beschäftigen sich im weitesten Sinn mit der Vitalität und damit auch dem Wachstum der Natur.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren